Am vergangenen Donnerstag brachte unser Schulzirkus Halli-Galli zum ersten Mal in seiner Geschichte einen Gala-Abend auf die Bühne und hinterließ nach zwei Stunden Programm ein begeistertes Publikum.

Das Drehbuch der Show "Mecki Spaghetti auf Weltreise" hatte Constantin Wasch, Schüler der 7.1 selber verfasst. Als Co-Clown Miniwinni begleitete er Mecki Spaghetti (hervorragend dargestellt von Bastian Arenz aus der 8.1) auf seiner Weltreise von Indien über Afrika, Frankreich und England bis nach Amerika - immer auf der Flucht vor der gestrengen Zirkusdirektorin (Lora Benner, 6.1).

Dabei begeisterten nicht nur die drei mit Wortwitz, Selbstironie und Improvisationstalent ("Spenden Sie reichlich, meine Damen und Herren, damit wir uns mal neue Nasen leisten können, die endlich halten!"), sondern auch die rund 60 Akteure aus den Jahrgangsstufen 5-11 rissen die Zuschauer zu wahren Begeisterungsstürmen hin, sei es als Fakire, Akrobaten, Tänzer oder Artisten. Einen Gastauftritt der besonderen Art gab unser ehemaliger Schüler und Zirkus-AG-Teilnehmer, der Magier und Illusionskünstler Sebastian Kurth, der dem Abend eine zauberhafte Note verlieh, als er nicht nur Tische schweben und Kinder verschwinden ließ, sondern auch einer Dame aus dem Publikum exakt das Date voraussagte, das sie selber heimlich ersonnen hatte. 

Einstudiert hatten das abwechslungsreiche Programm Yvonne Scholtysik, Birgit Fock und Valerian Stückler, die am Ende mit allen Kindern auf der Bühne "standing ovations" einheimsten.

 

 

 

 

 

 

Tja, wir können nicht nur gut arbeiten und lernen, wir können auch gut feiern.

Egal, ob bei unserer jecken Sitzung am Weiberdonnerstag oder mit der größten Fußgruppe  beim Zoch in Wielde.... Wir sind immer bunt und schön!

Mit diesen fröhlichen Bildern erträgt man auch den Aschermittwoch und die Fastenzeit gut und wir flüstern ein letztes Alaaf.....!

 

 
 
   
  

 

In der Zirkusfabrik Köln hatten die Schülerinnen und Schüler des Schulzirkus "HalliGalli" zwei anstrengende und schöne Tage. 

Liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schülerinnen und Schüler,

anlässlich des 25 jährigem Schuljubiläum der Gesamtschule Weilerswist im September 2017 wollen wir mit Ihnen/Euch zusammen ein „Schulmaskottchen“ ins Leben rufen. Wir benötigen dazu von Ihnen/Euch zahlreiche wertvolle Ideen und Zeichnungen, damit wir dieses Projekt erfolgreich umsetzen können. An diesem Maskottchen sollten Mädchen und Jungen sowie kleine und größere Schülerinnen und Schüler Gefallen finden.

Daher bitten wir Sie liebe Eltern, Lehrinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler uns Ihre/Eure Zeichnungen und Ideen von einem ansprechenden Maskottchen bis zum 1. März 2017 zukommen zu lassen. Gerne per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über das SV-Fach im Schulsekretariat.

Wir haben uns überlegt, daraus einen kleinen Wettbewerb zu gestalten. Die besten Ideen werden durch eine Jury ausgesucht und belohnt.

Wir freuen uns auf viele tolle Ideen und hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die gesamte Schülervertretung

der Gesamtschule Weilerswist

Am Mittwoch, den 16.11.2016, besuchten Fraktionsmitglieder der CDU, FDP und der Grünen unserer Schule. Im Schülercafe sprachen wir ( fünf Schülervertreter ) mit ihnen über den geplanten Kombibau und die aktuelle Raumsituationan unserer Schule. Bei dem Gespräch wurden Anliegen vorgetragen und Missverständnisse geklärt. Anschließend führten wir sie durch die Schule und zeigten ihnen die provisorischen Räume, wie OSR (Oberstufenraum im Keller) und BüFo (ein Unterichtsraum auf der Bühne des Forums). Wir schlossen unseren Rundgang mit einem Besuch der vollen Mensa. Die Fraktionsmitglieder bedankten sich für unser Engagement und versprachen unsere Anliegen, sowie die Erlebnisse des Tages, an den Rat weiter zu geben.

 

SV-Mitglieder:  Vivi Schwederski, Nils Quirl, Julian Bergerhausen, Jüg Dinaj, Annika Schulz

Die nächsten Termine

Wer ist online?

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

Starkmacher
Berufswahlsiegel
Buddy Projekt
Individuelle Förderung
Jugend debattiert
Scroll to top