Es geht los!

 

Große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus. Unsere Schule feiert in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag. Um nun mal zur Abwechslung einmal nicht die Schatten, sondern die Sommersonne auf den 1. und 2. September zu richten, waren vergangene Woche Vertreter der Presse bei uns zu Gast und informierten sich ausführlich über die Aktivitäten, die wir für unser Jubiläum geplant haben.

Weiterlesen: 25 Jahre Gesamtschule Weilerswist

Anlässlich des Landesfinales „Jugend debattiert“ besuchten am Mittwoch, den 29.03.2017 fünf Schülerinnen der Gesamtschule Weilerswist den Landtag in Düsseldorf. Mitten im Herzstück der Demokratie, dem Plenarsaal des nordrheinwestfälischen Landtages wurden die Finaldebatten der Sekundarstufen I und II ausgetragen. Während sich vier Schülerinnen als Beobachter zwei Stunden lang entspannt auf  den Stühlen der Abgeordneten zurücklehnen konnten und das Geschehen aus der Ferne beobachteten, wurde es für eine Schülerin der Gesamtschule Weilerswist ernst. Alumna Viviane Schwederski erhieltdas Privileg in der Finaldebatte der Sekundarstufe I jurieren zu dürfen.

Konzentriert verfolgte sie die Debatte, tauschte sich mit ihren Mitjuroren aus und gab „ihrem“ Debattanten eine konstruktive Rückmeldung.

Am Ende des Tages waren sich die Schülerinnen einig, nicht nur spannende Debatten verfolgt, sondern auch einen kleinen Einblick in das Leben der Politiker und Politikerinnen bekommen zu haben – nicht zuletzt auch dank der prominenten Präsenz von Schulministerin Sylvia Löhrmann und Landtagspräsidentin Carina Gödecke.

 

 

 

Am vergangenen Donnerstag brachte unser Schulzirkus Halli-Galli zum ersten Mal in seiner Geschichte einen Gala-Abend auf die Bühne und hinterließ nach zwei Stunden Programm ein begeistertes Publikum.

Das Drehbuch der Show "Mecki Spaghetti auf Weltreise" hatte Constantin Wasch, Schüler der 7.1 selber verfasst. Als Co-Clown Miniwinni begleitete er Mecki Spaghetti (hervorragend dargestellt von Bastian Arenz aus der 8.1) auf seiner Weltreise von Indien über Afrika, Frankreich und England bis nach Amerika - immer auf der Flucht vor der gestrengen Zirkusdirektorin (Lora Benner, 6.1).

Dabei begeisterten nicht nur die drei mit Wortwitz, Selbstironie und Improvisationstalent ("Spenden Sie reichlich, meine Damen und Herren, damit wir uns mal neue Nasen leisten können, die endlich halten!"), sondern auch die rund 60 Akteure aus den Jahrgangsstufen 5-11 rissen die Zuschauer zu wahren Begeisterungsstürmen hin, sei es als Fakire, Akrobaten, Tänzer oder Artisten. Einen Gastauftritt der besonderen Art gab unser ehemaliger Schüler und Zirkus-AG-Teilnehmer, der Magier und Illusionskünstler Sebastian Kurth, der dem Abend eine zauberhafte Note verlieh, als er nicht nur Tische schweben und Kinder verschwinden ließ, sondern auch einer Dame aus dem Publikum exakt das Date voraussagte, das sie selber heimlich ersonnen hatte. 

Einstudiert hatten das abwechslungsreiche Programm Yvonne Scholtysik, Birgit Fock und Valerian Stückler, die am Ende mit allen Kindern auf der Bühne "standing ovations" einheimsten.

 

 

 

 

 

 

Tja, wir können nicht nur gut arbeiten und lernen, wir können auch gut feiern.

Egal, ob bei unserer jecken Sitzung am Weiberdonnerstag oder mit der größten Fußgruppe  beim Zoch in Wielde.... Wir sind immer bunt und schön!

Mit diesen fröhlichen Bildern erträgt man auch den Aschermittwoch und die Fastenzeit gut und wir flüstern ein letztes Alaaf.....!

 

 
 
   
  

 

In der Zirkusfabrik Köln hatten die Schülerinnen und Schüler des Schulzirkus "HalliGalli" zwei anstrengende und schöne Tage. 

Die nächsten Termine

Wer ist online?

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

Starkmacher
Berufswahlsiegel
Buddy Projekt
Individuelle Förderung
Jugend debattiert
Scroll to top