v.l.n.r.: Herr Heinecker, Herr Wlodarczak, Frau Fischbach, Frau Stuchtey, Frau Ludwig-Woschnik, Herr Schäfer, Herr Mommertz

 

An der Gesamtschule Weilerswist wird die Berufsvorbereitung ganz groß geschrieben: Bereits in den Eingangsjahrgängen nehmen die SuS am Girls‘/Boys’ Day teil,  berichten über ihre Erfahrungen und tauschen sich aus.

Außerdem besuchen ausgewählte SuS die Kinder-Uni in Köln.

In der Klasse 7 reflektieren sie über ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten durch die Teilnahme an „komm auf Tour“. Die hier gewonnenen Erkenntnisse vertiefen sie im neu einsetzenden Wirtschaftslehreunterricht.

Seit 2011 nehmen alle SuS an der sogenannten Potentialanalyse teil, einem weiteren Schritt auf dem Weg zur passgenauen Ausbildung.

Auf der Basis dieser Erfahrungen besuchen sie in der 8. Klasse gemeinsam mit ihren Tutoren ausgewählte Betriebe und reflektieren diese Berufsfelder im Unterricht.

Gleichzeitig suchen sie sich Praktikumsplätze nach ihren Interessen und Neigungen, um zu Beginn der 9. Klasse ein dreiwöchiges Schülerbetriebspraktikum zu absolvieren.

Beim anschließenden Betriebspraktikumsfest präsentieren sie ihren Eltern und Lehrern, aber  auch dem 8. Jahrgang  ihre Eindrücke und Erkenntnisse.

Zusammen mit dem Berufsberater besuchen alle SuS des 9.Jahrgangs das BIZ in Brühl, um sich am Computer über für sie interessante Ausbildungsberufe zu informieren.

Im 2. Halbjahr der Jahrgangsstufe 9 haben die SuS Gelegenheit, an mehreren Bewerbungstrainings mit außerschulischen Lernpartnern teilzunehmen. 

Optional kann in der Jahrgangsstufe 10 im Anschluss an die Herbst-oder Osterferien ein weiteres Praktikum absolviert werden.

Jahrgangsübergreifend findet seit 2014 ein sogenannter Expertenabend statt, bei dem Firmen und Dienstleistungsbetriebe der Region sich den SuS vorstellen und Fragen zu Ausbildungsmöglichkeiten beantworten.

Auch in der Sekundarstufe II setzt sich die Beratung und Unterstützung im Hinblick auf eine Ausbildung oder ein Studium fort.

Nach der Phase der Berufsorientierung in der Sekundarstufe I findet im Anschluss in der Sekundarstufe II die Studien- und Berufsorientierung statt. Wichtige Bausteine  in der Jahrgangsstufe 11 sind der Besuch der Vokatium, einer Bildungsmesse in  Bonn Bad Godesberg, die Teilnahme an der Uni – Woche an der Fachhochschule Köln, der Sporthochschule Köln oder der Alanus- Hochschule in Alfter. Das Hochschulpraktikum wird durch ein Betriebspraktikum vor den Sommerferien vertieft. In der Jahrgangsstufe 12 lernen unsere Schüler an Hand von Workshops  an der Universität Nijmwegen in den Niederlanden „ Studieren im Ausland“ und das Studienangebot an der Hochschule Bonn/Rhein/Sieg in Rheinbach kennen.  Auch in der Jahrgangsstufe 12 können unsere Schüler ein Betriebspraktikum absolvieren. In  den Jahrgangsstufen 12 und 13 werden den Schülern zudem die Teilnahme an einem  Bewerbungstraining  und an weiteren Workshops an Universitäten der Region angeboten.

All diese Maßnahmen werden von den Mitgliedern des BOB (Berufsorientierungsbüro) Teams geplant, organisiert und beratend begleitet. Darüber hinaus hilft das Team individuell bei Problemen in der  Berufsfindungsphase. Unterstützt wird das BOB-Team von der ARGE durch unsere Berufsberater, die regelmäßig für die SuS in einer Sprechstunde in der Schule zur Verfügung stehen.

 

Die nächsten Termine

Wer ist online?

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online

Starkmacher
Berufswahlsiegel
Buddy Projekt
Individuelle Förderung
Jugend debattiert
Scroll to top