In der Hauptrunde der Bezirksmeisterschaften sind wir auf die Kreismeister aus Düren und dem Rhein-Erft-Kreis getroffen. Leider mussten wir uns gegen den Gesamtsieger der Gesamtschule Langerwehe mit 4-0 und das Gymnasium Brauweiler mit 4-1 geschlagen geben.

 

Auch bei den diesjährigen Kreismeisterschaften der WK III setzten sich unsere Mädels wieder souverän durch und wurden am Ende verdienter Kreismeister.

Ganz souverän traten unsere Mädels bei den diesjährigen Kreismeisterschaften der WK III auf und wurden am Ende verdienter Kreismeister.

Insgesamt erzielten wir 12 Treffer (bei insgesamt 60 Minuten Spielzeit) und kassierten keinen Gegentreffer.

Die Farben unserer Schule trugen bei diesem Turnier:

Maureen, Klara, Anna (2 Tore), Hannah, Nina

Lynn, Chiara (3 Tore), Lisa, Sophie (4 Tore), Ina (3 Tore)

 

Nach Ostern geht es für unsere Mädels dann mit der Bezirkshauptrunde weiter.

 


 

Bereits vor dem ersten Spiel der große Schock:

Unsere Torhüterin Lena verletzt sich und kann nicht teilnehmen! Während Lena am Spielfeldrand von den Sanitätern noch behandelt wird, müssen unsere Mädels zum ersten Spiel auf´s Spielfeld und bekommen keine richtige Ordnung ins Spiel. 0-4 gegen die Marienschule Euskirchen, die jedoch auch im „Normalfall“ ein sehr schwerer Brocken gewesen wären.

Erst nach dem ersten Spiel hat man kurz Zeit für eine Besprechung. Die Mädels wechseln sich im Tor ab; die Aufteilung, die wir uns im Vorfeld erarbeitet haben, ist damit hinfällig. Auch im zweiten Spiel agieren wir nervös und fangen uns unnötige Gegentore ein: 0-3 gegen das Frankengymnasium.

Erst im dritten Spiel zeigen unsere Mädels dann, was wirklich in ihnen steckt. Die Weilerswister Mädels spielen in der Offensive groß auf, vernachlässigen jedoch die Abwehrarbeit: 4-2 gegen die Realschule Zülpich (Tore: 2x Laura, Lea und Kai).

Im letzten Spiel geht es dann gegen das CFG Schleiden. Diesem (wie immer) sehr starken Gegner unterliegen wir 0-2.

Am Ende steht ein 4.Tabellenplatz. Viel wichtiger ist jedoch, dass Lena auf dem Wege der Besserung ist und bereits ein erstes „Hallo“ an uns geschickt hat. Weiterhin gute Besserung!!!

 

Spielplan und Ergebnisse:

Am Samstag ging es zum Tag des Mädchenfußballs nach Hellenthal. Auch wenn die Anreise etwas aufwändig war (ca. 60 Minuten Fahrzeit), nahmen wir diese gerne auf uns, denn wir wollten „unseren“ Titel des Vorjahres verteidigen. Im Vergleich zum Vorjahr reiste ein komplett neues Team an. Mit Fiona, Maria und Amelie waren gleich drei Spielerinnen zum ersten Mal dabei; mit unserer Spielführerin Anna war nur eine Fußballerin aus dem 7. Jahrgang am Start.

Gerade die „neuen“ Mädels waren zu Beginn sehr nervös, wurden jedoch von den „Routiniers“ im Team gut aufgenommen und beruhigt. Im ersten Spiel des Tages ging es gegen das zweite Team aus Mechernich-Kall und schnell konnte Sophie den Führungstreffer für uns erzielen. Nach fünf Minuten wurde das komplette Team gewechselt (eine Taktik, die wir in jedem Spiel durchführten, damit alle Spielerinnen ausreichend Spielzeit erhielten) und es war unglaublich: Mit ihrem ersten Ballkontakt im Trikot der Gesamtschule erzielte Maria das 2-0! Sensationell!!!

Bereits nach dem ersten Spieltag hatten wir somit Tabellenplatz 1 erspielt (erkämpft wäre wohl das falsche Wort) und sollten diesen bis zum Ende auch nicht mehr hergeben. Die Spiele gestalteten sich in der Folgezeit ähnlich: Unsere Mädels dominierten die Spiele, zeigten einen tollen Zusammenhalt und erspielten sich zahlreiche Chancen. Hier liegt dann wohl auch der einzige Kritikpunkt des Tages, denn viele gute Möglichkeiten wurden durch teilweise unkonzentrierte oder überhastete Abschlüsse ausgelassen. In der Abwehr ließen „wir“ auch nicht viele Chancen zu. Und wenn die gegnerischen Angreiferinnen doch einmal vor unserem Tor auftauchten, hatten wir immer noch Hannah im Tor, die fehlerfrei hielt und während des gesamten Turniers nicht einen Gegentreffer hinnehmen musste.

Bereits vor dem letzten Spiel stand fest: Ein Punkt im abschließenden Spiel reicht, damit wir den Pokal mit nach Hause nehmen konnten. Auch durch etwas Unruhe von der Seitenlinie ließen sich die Mädels im letzten Spiel nicht verunsichern und gewannen souverän mit 3-0 gegen die Realschule Bad Münstereifel (Tore: 2x Ina und ein Eigentor). Die Anstrengungen des Tages verblassten dann im Jubel unserer Mädels, die einen verdienten Turniersieg feiern konnten.

An dieser Stelle noch ein herzlicher Dank an die zahlreichen Eltern, die uns unterstützt haben und für lautstarke Anfeuerung in der Halle gesorgt haben.

 

Hier unsere Spiele nochmals im Überblick:

  1. GE Weilerswist          -          Mechernich Kall 2 (1-0  Sophie, 2-0 Maria)
  2. GE Weilerswist          -          Michael Gymnasium Bad Münstereifel (1-0  Sophie)
  3. GE Weilerswist          -          Clara-Fey-Gymnasium 2 (0-0)
  4. GE Weilerswist          -          Clara-Fey-Gymnasium 1 (1-0  Anna)
  5. GE Weilerswist          -          Realschule Bad Münstereifel (1-0  Ina, 2-0 Ina, 3-0  Eigentor)

Abschlusstabelle:

Die nächsten Termine

Wer ist online?

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online

Starkmacher
Berufswahlsiegel
Buddy Projekt
Individuelle Förderung
Jugend debattiert
Scroll to top