Wiederaufnahme des Unterrichts für 10,12 und 13

So geht es ab dem 22.02.2021 weiter!

Ab dem 22.02.2021 kehren die Abschlussjahrgänge wieder in den Präsenzunterricht zurück.  Als Abschlussjahrgänge gelten die Jahrgänge 10, 12 und 13. Der zehnte Jahrgang steht vor den Zentralen Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss, die Jahrgangsstufe 13 vor dem Abitur. Der 12. Jahrgang gilt ebenfalls als Abschlussklasse, weil sich die Lernenden bereits in der Qualifikationsphase befinden und die erreichten Leistungen als Punkte in die Gesamtqualifikation des Abiturs einfließen.

Über die Art und Weise der Rückkehr der Abschlussjahrgänge in den Präsenzunterricht entscheiden die Schulen und zwar vor dem Hintergrund der jeweiligen Verhältnisse.

Wir haben gegeneinander abgewogen:

  • das Infektionsrisiko, auch vor dem Hintergrund sinkender Inzidenzzahlen in den relevanten Kreisen Euskirchen, Rhein-Sieg-Kreis und Rhein-Erft-Kreis;
  • die zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen verbleibende Unterrichtszeit:
    • für den zehnten Jahrgang etwa zwei Monate
    • für den Jahrgang 13 ca. 5 Wochen.

Da wir alle Räumlichkeiten nutzen können, haben wir uns entschieden, die Jahrgänge in jeweils voller Stärke in die Schule und den Unterricht zurückkehren zu lassen, die Lerngruppen aber dann auf je zwei (in der Regel gegenüberliegende ) Räume aufzuteilen, um die Abstandsregel einhalten zu können. Die näheren Informationen erfolgen über die Klassen- und Jahrgangsstufenleitungen.

Durch die Aufteilung auf zwei Räume ist die Belastung der Lehrkräfte zwar höher als im normalen Präsenzunterricht, aber geringer als beim Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht. Die Lernzeit kann insgesamt intensiver genutzt werden, der unmittelbare Kontakt zu allen Lernenden ist möglich.

Dass die betroffenen Lehrkräfte ihr Engagement in ihrem anderen Distanzunterricht anpassen werden, ist nachvollziehbar. Man möge also bitte Verständnis dafür haben, das Zoom-Konferenzen aus der Schule heraus unter diesen Umständen nur schwer möglich sein werden.

Unabdingbare Voraussetzung  für unser Konzept ist  - und damit ist ein eindringlicher Appell verbunden - die Einhaltung aller gebotenen Regeln, immer, überall und von allen:

  • Abstand halten!
  • Maske tragen (medizinische OP-Maske oder FFP2-Maske; ab sofort auch in den Fahrzeugend der RVK Pflicht!)!
  • Händehygiene beachten!
  • Räume regelmäßig lüften!
  • Rückverfolgbarkeit von Kontakten durch Sitzpläne!

Die mit der Organisation der Schule betrauten Lehrkräfte haben in die Erarbeitung dieses Konzept sehr viel Zeit und Mühe investiert. Dafür an dieser Stelle herzlichen Dank!

Hoffen wir, dass sich die Lage weiter entspannt und mit sinkenden Infektions-, aber steigenden Impfzahlen Schritt für Schritt ein annähernd normales Leben zurückkehrt.

Bleiben wir optimistisch, vor allem aber gesund!

Stephan Steinhoff

Starkmacher
Berufswahlsiegel
Individuelle Förderung
Jugend debattiert
fit4future

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.