Testungen

Test… Test… Test…

Liebe Schulgemeinde der Gesamtschule Weilerswist,

in der Woche ab dem 22.03.2021 beginnen auch wir mit dem Wechselunterricht, wenn auch nur eine Woche - dann sind Osterferien.

In dieser Woche werden wir die vom Ministerium angekündigten Selbsttests der Lernenden durchführen, in der Hoffnung damit zum Infektionsschutz beitragen zu können.

Dazu vorab einige Informationen:

  • Die Teilnahme an den Selbsttests ist freiwillig! Wenn Sie nicht möchten, dass ihr Kind daran teilnimmt, müssen Sie dem ausdrücklich und schriftlich widersprechen. Das dazu nötige Formular steht zum Download (hier) bereit. Bitte füllen Sie es aus, unterschreiben es und lassen es uns möglichst bald zukommen (auch als Anhang per Mail), damit wir den Widerspruch bei den Testungen berücksichtigen können.
  • Die Tests werden in den tut-gut-Stunden durchgeführt, so dass die sich testenden Lerngruppen von je zwei vertrauten Lehrkräften betreut werden.
  • Die Tests werden gestaffelt durchgeführt. So gewährleisten wir die größtmöglichen Abstände zwischen den Lernenden, die zur Selbsttestung die Maske kurzfristig abnehmen.
  • Alle erforderlichen Maßnahmen zum Infektionsschutz werden während der Testungen besonders streng eingehalten:
    • Tragen von Masken (medizinische oder FFP2-Masken)
    • Händehygiene vorab
    • gut durchlüftete Räume durch offene Türen und Fenster
    • Mindestabstände
  • Die für die Selbsttests vorgesehenen Test-Kits sind Nasen-Abstrich-Tests. Dazu müssen die Tupfer aber längst nicht so tief eingeführt werden, wie Sie das inzwischen in vielen Fernsehbildern gesehen haben. Die Lehrkräfte werden den Lernenden ruhig und ausführlich erklären, wie die Tests angewendet werden. Erst dann werden die Tests durchgeführt und zwar von den Lernenden selbst.

Das Wichtigste zum Schluss:

  • Da es sich um PoC-Tests handelt, bedeutet ein positives Testergebnis noch nicht zwangsläufig, dass eine Covid-19-Infektion vorliegt. Das muss dann erst ein PCR-Test (durch medizinisches Personal und eine Auswertung im Labor) zeigen. Die notwendigen Abläufe sind klar geregelt und die Lehrkräfte in den Klassenleitungen werden wie die Schulleitung mit einer solchen Situation sensibel, pädagogisch angemessen, vertraulich und verantwortungsvoll umgehen.
  • Umgekehrt bedeuten negative Testergebnisse nicht, dass Hygieneregeln und Infektionsschutz vernachlässigt werden dürften. Die Tests sind ein weiterer Baustein, der helfen kann, der Pandemie Herr zu werden. Sie ersetzen aber nicht die anderen Maßnahmen, zumal sie aus nachvollziehbaren Gründen immer nur eine Momentaufnahme liefern können.

Zunächst aber hoffen wir jetzt, dass die Entwicklung die Rückkehr unserer Lernenden in die Schule und den Unterricht vor Ort tatsächlich zulässt und wir alle gesund wiedersehen.

Stephan Steinhoff

Schulleiter

Starkmacher
Berufswahlsiegel
Individuelle Förderung
Jugend debattiert
fit4future

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.