Sprachen-Profil

Die Gesamtschule Weilerswist bietet allen sprachbegabten und sprachinteressierten Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Fremdsprachenangebot an.

Englisch ist verpflichtende erste Fremdsprache für alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I. Um ihnen in diesem Fach die Umstellung auf die Anforderungen der weiterführenden Schule zu erleichtern und weil das Englische für die Berufswelt und die Lebensgestaltung zunehmend wichtiger wird, wird das Fach ab dem fünften Schuljahr unterrichtet. Ab Jahrgangsstufe 7 beginnt in Englisch mit der Zuweisung zu Erweiterungs- und Grundkursen die äußere Fachleistungsdifferenzierung. Um das Gelernte anwenden und vertiefen zu können und die Motivation zur Erlernung des Englischen weiter zu fördern, bieten wir jedes Jahr die Teilnahme am Englischwettbewerb Big Challenge, einen einwöchigen Sprachkurs an der Kent School of Engslish in Broadstairs sowie die Teilnahme am Schüleraustausch mit unseren Partnerschulen in Polen, Israel und den Niederlanden, an.

Ab Jahrgangsstufe 6 können die Schülerinnen und Schüler, denen das Erlernen der englischen Sprache keine Probleme bereitet und die motiviert sind, sich auch die Grammatik und den Wortschatz einer weiteren Sprache anzueignen, Französisch als zweite Fremdsprache (WP I) wählen. Diese Wahl ist bindend bis zum Ende der Sekundarstufe I. Damit haben diese Schülerinnen und Schüler eine Voraussetzung zum Erwerb des Abiturs, nämlich die Belegung von zwei Fremdsprachen, bereits erfüllt.

In Jahrgangsstufe 8 gibt es die Möglichkeit,  Latein als zweite oder dritte Fremdsprache zu wählen. In diesem Fall hat die Fremdsprache nicht den Status eines Hauptfaches wie Englisch oder Französisch, sondern eines Nebenfaches. Allerdings werden auch in Latein Kursarbeiten und Vokabeltests geschrieben. Um mit Latein die fremdsprachlichen Belegungsverpflichtungen für die Zulassung zum Abitur abzudecken, muss das Fach über die Sekundarstufe I hinaus bis zum Ende der Einführungsphase (Jahrgang 11) belegt werden. Da das Latinum erst nach 5 Jahren erworben wird, kann Latein bis zum Ende von der Qualifikationsphase 1 (Jahrgang 12) fortgeführt werden.

Für alle die Schülerinnen und Schüler, die die gymnasiale Oberstufe unserer Schule besuchen, aber noch keine zweite Fremdsprache erlernt haben, wird ab der Einführungsphase bis zum Ende der Sekundarstufe II Spanisch als weitere neu einsetzende Fremdsprache angeboten.

Am Ende der Sekundarstufe I sowie jeweils am Ende der einzelnen Jahrgänge der gymnasialen Oberstufe wird für alle erlernten Fremdsprachen das jeweils erreichte Kompetenzniveau gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen auf dem Zeugnis ausgewiesen.

Starkmacher
Berufswahlsiegel
Individuelle Förderung
Jugend debattiert
fit4future

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.