Berufsorientierung

Was kommt danach? Wie geht es nach der Schule weiter? Das sind wichtige und entscheidende Fragen von Heranwachsenden und ihren Eltern oder Erziehungsberechtigten. Hier bedarf es der Orientierung und der praktischen Unterstützung.

Das BOB, das schulinterne Berufsorientierungsbüro, begleitet die Lernenden der Gesamtschule Weilerswist von Anfang an, organisiert und koordiniert alle relevanten Maßnahmen.

  • STAR => Schule trifft Arbeitswelt
  • KAoA => Kein Abschluss ohne Anschluss
  • Potenzialanalyse
  • Berufsfelderkundung (BFE)
  • Betriebspraktikum

Kooperationspartner sind:

  • Integrationsfachdienst (IFD)
  • Kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule – Beruf (KoKo)
  • Agentur für Arbeit
  • Berufsbildungszentrum (BZE) Euskirchen
  • Betriebe in der Region
  • Berufskollegs

Studienorientierung in der Oberstufe

Anschließend an die Berufsorientierung in der Sekundarstufe I und darauf aufbauend folgt die Studien- und Berufsorientierung in der Oberstufe.

  • Jahrgangsstufe 11
    • Uni-Woche: Teilnahme an Vorlesungen, Übungen und Seminaren der Fachhochschule Köln, der Hochschule Alanus in Alfter oder der Sporthochschule in Köln (Studiengänge frei wählbar)
    • Betriebspraktikum vor den Sommerferien
  • Jahrgangsstufe 12
    • Teilnahme an „Vokatium“, Bildungsmesse in Bonn Bad Godesberg (Beratungsgespräche mit Betrieben und Hochschulen der Region)
    • Workshops an der Universität in Nimwegen (NL) „Studieren ohne Zulassungsbeschränkungen im Ausland“
    • Besuch der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Rheinbach (Studiengang Wirtschaftspsychologie)
    • zusätzliches Betriebspraktikum möglich
  • Jahrgangsstufen 12 und 13
    • Workshops der Universitäten in der Region
    • Bewerbungstraining der Kreisparkasse Euskirchen und der AOK Euskirchen
    • Beratung durch die Agentur für Arbeit

Zuständigkeiten BOB