Ein herzliches Willkommen

Die Gesamtschule Weilerswist ist eine Schule der Vielfalt - eine Vielfalt, die als Gewinn empfunden und genutzt wird,

in der das tolerante Miteinander von Schülern, Eltern, Lehrern und Mitarbeitern gelebt und gefördert wird.

Unsere Schule ist eine Schule für alle Kinder.

Als Ganztagsschule haben wir Zeit für mehr.

Antonia Lukes (6.3) gewinnt den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels im Kreis Euskirchen

 

 

Am vergangenen Mittwoch, den 17. Februar gelang es Antonia Lukes aus der Klasse 6.3, den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels auf der Kreisebene zu gewinnen und ist damit nun sozusagen „Kreislesemeisterin“.

Bereits Ende November hatte sie den jährlichen Vorlesewettbewerb des sechsten Jahrgangs für sich entscheiden können. Als Schulsiegerin nahm sie nun am Lesewettbewerb aller Schulsieger aus dem Kreis Euskirchen in der Stadtbibliothek Euskirchen teil. Dort konnte sie sich souverän gegen die Sieger von dreizehn weiteren Schulen durchsetzen. Als Siegerin wird sie nun den Kreis Euskirchen auf der Bezirksebene vertreten.

Im Wettbewerb wurde von allen Lesern zunächst jeweils ein frei gewählter Ausschnitt vorgetragen, in einem zweiten Durchgang ging es darum, einen unbekannten bzw. einen ungeübten Text zu lesen.

Beide Durchgänge meistert Antonia wirklich überzeugend. Der von ihr gewählte Ausschnitt aus dem zweiten Band der Jugendbuchserie „Skuldugggery Pleasant“ des irischen Jugendbuchautors Derek Landy fesselte die Zuhörer - nicht zuletzt aufgrund ihrer gekonnten Vortragweise.
Und auch den Ausschnitt aus Tino Schrödls „Roadmovie“ „Australien“ las Antonia so überzeugend, dass viele Zuhörer Lust bekamen, das Buch als Ganzes zu lesen.
Apropos: Alle Skulduggery-Bände findet ihr auch in der Bücherecke unseres Selbstlernzentrums...

Wir gratulieren Antonia zu diesem tollen Erfolg und wünschen ihr auch für die nächste(n) Runde(n) alles Gute. Vielleicht gelingt ja sogar der Einzug ins Bundesfinale in Berlin...
Zuzutrauen wäre es ihr!

Wie sagte ein Mitschüler kurz vor dem Kreisfinale: Viel besser kann man eigentlich gar nicht vorlesen.

Recht hat er!

 

 

 

Impressionen vom Tag der offenen Tür 2015

30 (!!) Damen um die Schulpflegschaft herum werkelten schon Tage vorher an wahren Kunstwerken der Adventsdekoration. Zu Gunsten des Fördervereiens wurden 100 Stück an unsere begeisterten Besucher verkauft. 

Schöner gibt es sie in keinem Laden...

 

In der Aula präsentierten sich nicht nur unsere Medienscouts. Auch zahlreiche Projekte wie das des 9. November wurden vorgestellt. Hier konnten sich auch Eltern beraten lassen, deren Kinder in unsere Oberstufe  gehen möchten. Der Andrang war groß - jedoch konnten unsere Beratungslehrer viele offene Fragen klären.

Der Schulsanitätsdienst stellte sich vor, ebenso wie die Gruppe "Schulentwicklung", die stets daran arbeitet unsere Schule für Ihre Kinder noch besser zu machen.

Frau Fiebig und Herr Mommertz berieten mit ihren Schülerinnen Melina und Natascha aus der 10 Eltern und Kinder, die sich für den neuen 5. Jahrgang interessieren.

Der Tag der offenen Tür war in schöner Atmosphäre gut besucht, wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen für den neuen fünften Jahrgang!

2. Expertenabend der Gesamtschule Weilerswist

Fragen treffen auf Antworten:

 

Am 29.Oktober öffneten sich die Türen des Forums der Gesamtschule Weilerswist ab 18:00 Uhr zu einem informativen Event.

Zum zweiten Mal trafen die SchülerInnen der Jahrgänge 9 und 10 auf namhafte Firmen der Umgebung, die sich und ihre Ausbildungsberufe den Jugendlichen vorstellten.

 

Weiterlesen

„Romani veniunt!“ - Die Römer kommen...


...hieß es am 26.10.2015 an der GE Weilerswist im Rahmen des GL-Unterrichts der

Klassen 6.3 und 6.4!

 

Frank Kellner besuchte unsere Schülerinnen und Schüler als römischer Legionär Jucundus Julianus und erzählte zusammen mit dem römischen Reiter Marcus Flavius Arminius der Legio XXI Rapax (Hermann Klinkhammer) aus ihrem Leben als Römer.

 

         

 

Sie berichteten über Sklavenhandel und römische Badekultur (Thermen) und machten mit nachempfundenen, aber täuschend echt wirkenden Gegenständen, den zivilen Alltag der Römer begreiflich.

Doch nicht nur Vasen, Münzen und Kochgeschirr ließen die Schülerinnen und Schüler über die fortschrittliche Kultur der alten Römer staunen, auch Schwerter, Speere und Kampfrüstungen standen zur Schau und durften an- und ausprobiert werden.

 

Weiterlesen

Starkmacher
Berufswahlsiegel
Individuelle Förderung
Jugend debattiert
fit4future

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.